Wir begleiten Ihr Event

Candle-Light-Dinner, Tanzveranstaltungen, Hochzeiten, Geburtstage, Firmenfeiern, Fastnachtsfeiern, Party/Hocks, Open Air und Weinfeste

Unsere Musikrichtungen

Wir spielen für Sie ca. 1100 internationale Titel die keine Wünsche offen lassen. Unser Spektrum umfasst den Bereich Partymusik mit freiem Tanzstil, Rock und Stimmungsliedern, den Bereich Jazz mit Swing- und Big-Band-Sound, über Klassische Tanzrhythmen wie der Wiener-Walzer, Langsamer Walzer, Tango, Quickstepp, Jive, Salsa, Samba, Cha-Cha-Cha, Rumba und dem Paso Doble bis hin zu den langsameren Stücken wie beispielsweise die Dinnermusik und Schmusesongs.

Unsere Instrumente

Wir begleiten Ihr Event mit Gesang und den Instrumenten Keyboard, Stage-Piano, Flügel oder Klavier (wenn vorhanden), Altsaxophon, sowie Percussion.

Wir machen Ihren Abend zum Wunschkonzert

Eine besondere Stärke ist unser Gespür für die Musik. Durch langjährige Erfahrung ist es uns möglich, die richtige Musik zum richtigen Zeitpunkt zu spielen und somit ein Garant für eine volle Tanzfläche zu sein. Wir freuen uns auch, wenn das Publikum den Abend interaktiv mitgestaltet.
Mit unserem breiten Repertoire (derzeit 1100 Titel) machen wir den Abend so zum Wunschkonzert.
Wir spielen kein vorgefertigtes Programm. Die Titel werden während des Abends ausgewählt und sind individuell auf Ihre Veranstaltung abgestimmt.

Repertoire

Damit sie einen Einblick von unserem Repertoire bekommen, haben wir Ihnen hier eine kleine Liste zusammengestellt:

18. und 19. Jahrhundert:
Klassisch, erhaben und stilvoll ging
es damals in den Ballsälen zu.
Interpreten: z. B. Johann Strauß, Ludwig van Beethoven, Wolfgang Amadeus Mozart
Titel:
z. B. Kusswalzer, Kaiserwalzer, Wiener Blut, Donauwalzer

Die 20er: 
Von Vielen auch das Zeitalter des Jazz und Revuen genannt, war eine Zeit voller Umbrüche und neuer Moden.
Interpreten:
z. B. Louis „Satchmo“ Armstrong, Duke Ellington, Louis Prima, Gottlieb Wendeland
Titel:
z. B. Tea for two, So Wonderful, La Cumparsita, Ich küsse Ihre Hand, American Patrol

Die 30er: 
Die Prohibition ist vorbei, die Wirtschaftskrise neigt sich dem Ende zu, man blickt voller Lebensfreude und Optimismus in die Zukunft. Gleichzeitig die goldenen Jahre des Jazz.
Interpreten:
z. B. Bing Crosby, Nat King Cole, Doris Day, Comedian Harmonists, Herman Hupfeld
Titel: z. B. As time goes by, Veronika d. Lenz ist da, Just a Gigolo, Paper Moon, Winter Wonderland

Die 40er: 
Der Swing war in den Vierzigern die aktuelle Popmusik. Die Modetänze waren der Lindyhop, der schon veraltete Charleston und der neue Jive.
Interpreten:
z. B. Frank Sinatra, Rudolf Schock, Nat King Cole, Bing Crosby, Andy Williams
Titel: z. B. Red Roses for a blue Lady, White Christmas, Chiantiwein, La vie en rose, Night and day

Die 50er:
Während in Amerika der Beginn des Rock’n Roll’s Einzug hielt, fuhr man in Deutschland auf  der Vespa im Petticoat zum Tanz. Hier hatten zu der Zeit die deutschen Schlager Hochkonjunktur.
Interpreten:
z. B. Conny Froboess, Peter Alexander, Bill Haley, Sam Cooke, Fats Domino, Frank Sinatra, Bill Ramsey, The Platters, The Everly Brothers, Fats Domino, Hildegard Knef, Doris Day
Titel:
z. B. See you later alligator, Teenager Melody, Mack the knife, Only you, I’m walking, Wake up little Suzie, Souveniers, Mandolinen und Mondschein, Bye bye love, Que Sera, Für mich solls rote Rosen regnen

Die 60er:
D
er Beginn der Hippie-Zeit, das Woodstock-Festival 1969, das Hair Musical
Interpreten:
z. B. Beatles, Rolling Stones, Connie Francis, Frank Sinatra, Tom Jones, Rocco Granata, Chubby Checker, Engelbert, Cliff Richard, Simon & Garfunkel, Bee Gees, Jerry Lee Lewis, James Brown, The Beach Boys, CCR, Joe Cocker, Johnny Cash, Percy Sledge, The Hollies
Titel: z. B. Hey Jude, Satisfaction, Schöner fremder Mann, New York New York, It’s not unusual, Marina, Let’s Twist again, Blue Spanish Eyes, Rote Lippen, The Boxer, Massachusetts, Roll over Beethoven, I feel good, Survin' U.S.A., Bad moon rising, With a little help for my friend

Die 70er:
Die Blütezeit der Hippies, Schlaghosen, schrille Musik und Outfits, Disco
Interpreten: z. B. ABBA, Boney M, Chicago, Rudi Carrell, Eric Clapton, Dschingis Khan, Eagles, Gloria Gaynor, Karel Gott, Heino, Billy Joel, Elton John, Udo Jürgens, M. Rosenberg, Smokie, Rod Stewart, Supertramp, The Blues Brothers, Stevie Wonder, Paul Young
Titel:
z. B. Dancing Queen, Daddy Cool,  If you leave me now, Layla, Moskau, Hotel California, I will survive, Einmal um die ganze Welt, Blau blüht der Enzian, Piano Man, Your Song, Aber bitte mit Sahne, Er gehört zu mir, Next door to Alice, Sailing, Everybody need somebody

Die 80er:
In diesem Jahrzehnt war man besonders kreativ im Erfinden neuer Musikrichtungen die sich z. Teil bis Heute gehalten haben wie z.B. NDW, Aerobic, Breakdance, Hip-Hop. Die Mode war noch etwas ausgefallener als in den 70ern.
Interpreten: z. B. Bryan Adams, BAP, Rick Astley, Bon Jovi, Irene Cara, Phil Collins, F.R. David, Die Ärzte, Die Toten Hosen, Flippers, Dire Straits, Gipsy Kings, Herbert Grönemeyer, EAV, Nena, Peter Schilling, Lionel Richie, Huey Lewis, Spider Murphy Gang, The Shorts, The Police, Survivor
Titel:
z. B. Summer of 69, Verdamp lang her, Together forever, Runaway, Flashdance, In the air tonight, Words, Westerland, Rosemarie, Walk of life, Volare, Alkohol, Märchenprinz, 99 Luftballons, Major Tom, Hello, The power of love, Schickeria, Comment ca va, Every little thing

Die 90er:
Waren musikalisch gesehen, im Gegensatz zu den vorangegangen Jahrzehnten, keine Meilensteine der Musikgeschichte. Trotzdem gab man sich auch hier erfinderisch und kreativ. So wurde in den 90ern die Loveparade und die Streetparade gegründet.
Interpreten:
z. B. Bryan Adams, Backstreet Boys, Lou Bega, Cher, Haddaway, Enrique Iglesias, Inner Circle, REM, Sasha, Seal, Sting, Scorpions, Guns N’ Roses, Ronan Keating, Tina Turner, Vengaboys, Take That, Robbie Williams, Westernhagen, Joshua Kadison
Titel:
z. B. Everything I do, Quit playing games, Mambo Nr. 5, Believe, What is love, Bailamos, Sweat, Loosing my religion, We can leave the world behind, Kiss from a rose, Fields of gold, Wind of change, Knocking on h. door, When you say nothing, It takes two, We going to Ibiza, Back for good, Angel, Sexy, Jessie

2000 bis heute:
Es wird auf Coverversionen gesetzt – Hits aus den letzten 30 Jahren werden ge-remixt. Kurios – auch viele „alte Bands“ touren wieder
Interpreten:
z. B. Anastacia, Andrea Berg, James Blunt, Bon Jovi, Michael Buble, Roger Cicero,
Sarah Connor, Die Höhner, Die Randfichten, DJ Ötzi, Herb. Grönemeyer, Hansi Hinterseer, Enrique Iglesias, Scissor Sisters, Sportfreunde Stiller, Xavier Naidoo, Robbie Williams, Shaggy, Christina Stürmer, Taio Cruz, Bruno Mars, Capital Cities, Daft Punk, Arash, Mads Langer, Swedish House Mafia,Gossip, Oly Murs, Georg Esra, Helene Fischer, Andreas Gaballier, Voxx club, Kelvin Jones, Lost Frequencies
Titel:
: z. B. One day in your life, 1000x belogen, Beautiful, Thank you for loving me, It's a beautiful day,
Frauen regier’n die Welt, Living to love you, Viva Colonia, Holzmichl, Ein Stern…, Fliegerlied, Hände zum Himmel, Hero, I don’t feel like dancin', Applaus, We don't speak Americano, Monday Morning, Feel, Angel, Wir leben den Moment, Millionen Lichter, Break your heart, Count on me, Locked out of heaven, Grenade, Safe and Sound, Get Lucky, She makes me go, You're not Alone, Don't you worry child, Move in the right direction,Wrapped up, Blame it on me, Atemlos, Immer wieder dieses Fieber spür'n, Marathon, Hulapalu, Rock mi, Call you home, Reality u.v.m.